Gemeindevertretersitzung im November 2019

Der Bericht zum Haushaltsvollzug, die Festlegung der Grundstückspreise für das neue Baugebiet Lehringsgrund und die Erhöhung der Nutzungsgebühren für die öffentlichen Gemeinschaftseinrichtungen waren die Themen der November Sitzung.

Bericht HNA vom 06.11.2019 Preise neues Baugebiet

Der Bürgermeister berichtete über den Haushaltsvollzug. Der Schuldenstand betrug demnach am 18. Oktober 2019 rund 7 Millionen Euro. Es wird mit einem Überschuss von 100.000 Euro zum Jahresabschluss gerechnet und die Liquidität für die laufenden Geschäfte wäre damit bis zum Ende des Jahres gesichert.

Der Bebauungsplan Lehrlingsgrund war der nächste Tagesordnungspunkt. Nach der erneuten Auslegung des Bebauungsplanes stimmten die Gemeindevertreter diesem einstimmig zu. 

Damit mit der Vermarktung der Grundstücke zeitnah begonnen werden kann, erfolgte im Anschluß die Abstimmung über den Grundstückspreis. Seitens der SPD Fraktion gab es zu diesem Tagesordnungspunkt den Antrag, den Preis pro qm um 10 € zu senken. Dieser Antrag erhielt keine Mehrheit und so wurde beschlossen, den Grundstückpreis - wie vom Gemeindevorstand vorgeschlagen - auf 185 € pro qm festzusetzen.

Der Erhöhung der Nutzungsgebühren für die öffentlichen Gemeinschaftseinrichtungen Wickelhof auf von 75 € auf 100 € und der Freizeitanlage Steinbruch von 95 € auf 130 € wurde einstimmig zugestimmt. Die Benutzung- und Gebührensatzung wird entsprechend angepasst.